getlappi Moments

Sie mögen zwar als Klassiker gelten, aber genau deshalb gehören sie auf deine „Like a Finn“-Bucketlist: Denn nur wer einmal die Polarlichter bestaunt, in einer typisch Finnischen Sauna geschwitzt, bei einer Wildtiersafari Bären in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet oder auf Kuschelkurs mit den tierischen Bewohnern einer Huskey oder Rentierfarm gegangen ist, hat Finnisch-Lappland wirklich erlebt. Unsere persönlichen Must Dos haben wir hier für Dich zusammengestellt:

Polarlichter in Taivalkoski
Kaum etwas wird so stark mit Finnisch Lappland verknüpft wie die Polarlichter – und das völlig zu Recht, wie wir finden, kannst Du bei uns das unvergessliche Naturphänomen vielleicht sogar am besten beobachten. Die Polarlichtsaison beginnt bereits Ende August, doch unter uns gesagt, ist der Herbst die beste Zeit, um auf die Jagd nach den berühmten Nordlichtern zu gehen: Denn zum einen muss man nicht in der eisigen Kälte ausharren, um das magische Spektakel der tanzenden Lichter am Himmel zu erleben. Zum anderen sieht man das Lichtspektakel gleich doppelt, da es vom Wasser reflektiert wird. Mit seinen zahlreichen Seen und Flüssen ist Tailvalkoski ist dafür der ideale Ort.

Auf Kuschelkurs in Salla, dem Land der Rentiere
In Salla gibt es mehr als 10.000 Rentiere, aber nur weniger als eine Person (0,7) pro Quadratmeter. Kein Wunder also, dass Du hier mit den süßen Fellnasen bestens auf Kuschelkurs gehen kannst, zum Beispiel im Salla Wilderness Park. Auf einer Gesamtfläche von 200 Hektar und auf einer Route von 5 Kilometern kannst Du bei einer geführten Wanderung oder auf eigene Faust die regionstypischen Hirsche in freiem Gelände beobachten. Wenn Du den Rentieren besonders nah kommen möchtest, buche eine Exkursion mit Fütterung – ein ganz besonderes Erlebnis. Weitere Infos unter: Wildpark Salla

Auf Bärensafari in Ruka-Kuusamo
Schon einmal mitten in der Wildnis einen Bären ganz aus der Nähe gesehen? Dieses einmalige Gänsehaut-Erlebnis machst Du auf einer geführten, abendlichen Bären-Beobachtungs-Exkursion in der Region Ruka-Kuusamo. Von der nördlichsten Bärenbeobachtungstelle in ganz Finnland kommst Du bis Ende September den flauschigen Tierbeinern dabei ganznahe. Am Kuntilampi kannst Du beispielsweise die wilden Bären in ihrer eigenen, natürlichen Umgebung beobachten und mit etwas Glück sogar den Bärenjungen beim Plantschen im Teich zuschauen. Aber keine Angst – die Bären, denen Du hier begegnest, haben kein Interesse an uns menschlichen Waldbesuchern. Das wissen auch die Guides, die dich auf der Beobachtungstour begleiten. Sie geben Dir ihr fundiertes Wissen über die wilden Tiere weiter und Tipps, wie man sich in der Gegenwart von Bären richtig verhält. Weitere Infos unter: Bärensafari

Für noch mehr finnische Glücksgefühle
Wenn die Tage wieder kürzer und die Nächte kälter werden und haben wir Finnen in Lappland ein einfaches Rezept, um es uns so richtig gemütlich zu machen: Das Saunahopping! Dabei wird dir nämlich nicht nur warm, sondern Du lernst auch gleichzeitig die Vielfalt unserer Schwitzkästen kennen, darunter die traditionelle Rauchsauna, Torfsauna oder Kräutersauna. Für das finnische Extra regst Du mit einem Birken- oder Wachholderstrauß durch „Auspeitschen“ beim Schwitzen Deinen Kreislauf an und springst im Anschluss in den eiskalten See zum Abkühlen. Um wieder warm zu werden, gönnst Du Dir danach einen süßen Smoothie aus (selbst gesammelten) Blaubeeren, Moosbeeren oder Preiselbeeren – oder einfach einen warmen Holundertee. Und so entspannt, fällst Du dann glücklich und zufrieden ins Bett. Ein absolut großartiges Übernachtungserlebnis verspricht zum Beispiel eine Nacht in einem modernen Glasiglu mit freier Sicht auf den Sternenhimmel, in einem kleinen Cottage oder einer typischen Holzblockhütte mitten in der Natur oder im Arctic Hilltop Boutique Hotel.

REGIONEN IN LAPPLAND

Der nördliche Teil Finnlands ist Lappland und ein Eldorado für alle Outdoor-Fans: Nationalparks, Fjells, Seen, unverfälschte Natur, die reinste Luft der Welt, wilde Tiere und endlose Weite. Echte Erlebnisse sind garantiert in: